TAEKWONDO – KICK TECHNIKEN

Hier kann man Schritt für Schritt Taekwondo Kick-Techniken erlernen. Fortgeschrittene Taekwondo Sportler sollten alle Übungen ausführen können.
Beginnern, also Weiß-, Gelb- und Grüngurtträgern empfehlen wir die Übungen nur bedingt: Wer über Körperkontrolle verfügt und ein gutes Gleichgewicht hat, kann sich an die Übungen mit langsamen Tempo herantasten. Wer keine Kontrolle über den Bewegungsablauf hat, dem raten wir ausdrücklich vom weitertrainieren ab.
An dieser Stelle einen Dank an unseren Taekwondo Trainer Endre – und jetzt viel Spaß!

NEU 1. PANDAE-DOLLYO-CHAGI

Der rückwärts gedrehte Kick um die eigene Körperachse wird zunächst in die verschiedenen Phasen aufgeteilt. Jede Phase sollte im langsamen Tempo wiederholt werden, bis eine Ausführungssicherheit eintritt und Kontrolle über die Bewegung erlangt wird. Wer dies nicht schafft, sollte an dieser Stelle weiter üben und nicht zur nächsten Phase übergehen.

TRAININGSZIELE

  • Einzelne Technik-Phasen meistern

  • Blickführung verstehen (Schulterblick)

  • Gleichgewicht (stabile Rotationsachse)

  • WICHTIG: Vor der Übung, wie im Unterricht gelernt, die zu trainierenden Muskelgruppen und Körperteile aufwärmen und dehnen!

NEU 2. TWIO PANDAE-DOLLYO-CHAGI

Der rückwärts gedrehte Kick um die eigene Körperachse wird im Sprung ausgeführt. Gerade in die erste Phase, also der Sprung sowie die Landung sollten wiederholt werden, bis eine gesprungen Drehung mit einer sicheren Landung aufgeführt gewährleistet ist . Wer dies nicht schafft, sollte an dieser Stelle weiter üben und nicht zur nächsten Phase übergehen.

TRAININGSZIELE

  • Hoher Schwierigkeitsgrad

  • Sprung und Landung meistern

  • Blickführung (Schulterblick) und Orientierung im Sprung

  • Gleichgewicht (stabile Rotationsachse)

  • WICHTIG: Vor der Übung, wie im Unterricht gelernt, die zu trainierenden Muskelgruppen und Körperteile aufwärmen und dehnen!

NEU 3. DYRO DORA TWIO DOLLYO CHAGI (360º KICK)

Dieser Spezial-Kick wird aus einer 360 Grad Drehung, um die eigenen Körperachse ausgeführt. Dabei wird zuerst nur der Oberkörper in ein Vor-Rotation gedreht und dann die Hüfte nachgezogen – der Kick kommt erst im letzten Moment. Dabei muss der Blick in der letzten Phase, aus der Drehung sein Ziel erfassen. Wer dies nicht schafft, sollte an dieser Stelle weiter üben und nicht zur nächsten Phase übergehen.

TRAININGSZIELE

  • Sehr hoher Schwierigkeitsgrad

  • Sprung und Landung meistern

  • Zielerfassung aus der Rotation

  • Stabile Drehung um die gesamte Körperachse

  • WICHTIG: Vor der Übung, wie im Unterricht gelernt, die zu trainierenden Muskelgruppen und Körperteile aufwärmen und dehnen!

NOCH MEHR TRAINING?

Kleine Übung – großer Spaß. Eine Challenge für Technik, Schnelligkeit, Koordination, Kraft und Gleichgewicht.

Empfohlene Übungsdauer
5 – 15 Minuten

Kleine Übung – großer Spaß. Eine Challenge für Technik, Schnelligkeit, Koordination, Kraft und Gleichgewicht.

Empfohlene Übungsdauer
5 – 15 Minuten

Hier findet man die Form seiner jeweiligen Gürtelfarbe, zur Vorbereitung der nächsten Kup-Prüfung.

Empfohlene Übungsdauer
10 – 20 Minuten

WEITERE TECHNIKÜBUNGEN FOLGEN!